Filtralite Pure

Mit seiner einzigartigen Porosität bietet Filtralite® Pure Filter Media optimale Bedingungen, damit Wasser durch das Filterbett fließen kann, um mehr Verunreinigungen zu speichern und zu adsorbieren. Mit dieser Funktion können größere Wassermengen durch das gleiche Volumen gefiltert werden, da die Kontaktfläche vergrößert wird.

Wassermanagementanlagen können dadurch ihre Leistung steigern, ohne bestehende Anlagen umbauen und erweitern zu müssen, indem sie die herkömmlichen Filtermedien durch Filtralite-Produkte ersetzen.

 

Filtralite® in Mono- und Dual-Media-Filtern

Die Filtration von Wasser ist die traditionellste Art der Wasseraufbereitung. Filtralite hat die idealen Eigenschaften, um sowohl in Mono- als auch in Dual-Media-Filtern als Filtermedium für die Filtration von rohem oder koaguliertem Wasser zu funktionieren. 

Im Vergleich zu herkömmlichen Filtermedien wie Sand und Anthrazit weist Filtralite eine viel höhere Porosität auf, was zu folgenden Effekten führt:

  • niedriger anfänglicher Druckverlust,
  • langsamerer Druckverlust,
  • höhere Speicherkapazität,
  • und niedrigere Rückspülraten.

Diese Vorteile führen zu wesentlich längeren Filterläufen zwischen Rückspülungen, was einen reduzierten Energie- und Wasserverbrauch und eine höhere Wasserproduktion bedeutet, was folglich zu reduzierten Betriebskosten führt. 

Filtralite-Lösungen können sowohl in Mono-Medienfiltern als auch in Dual-Media-Lösungen (Filtralite Mono-Multi und Filtralite Mono-Multi Fine) implementiert werden, bei denen zwei Filtralite Pure Filtermedien mit unterschiedlichen Dichten und Größen kombiniert werden, was zu mehr Filterläufen und einer höheren Produktionskapazität führt.

Filter mit Filtralite können in einem großen Bereich von Filtrationsraten betrieben werden. Die Filtrationsrate hängt immer von der Konfiguration des Filters und dem Behandlungsprozess ab. Vorhandene Filtralite-Filter arbeiten von ca. 2 m / h bis ca. 20 m / h.

 

Filtralite® in biologischen Filtern

Filtralite Pure eignet sich auch hervorragend zur Behandlung von im Rohwasser enthaltenem Ammoniak, Mangan, Eisen usw.

Im Vergleich zu anderen Medien hat Filtralit eine viel höhere Porosität, was zu folgenden Effekten führt:

  • große spezifische Fläche für Biofilmwachstum,
  • hohe Anzahl von Makroporen,
  • geringere Dichte,
  • und hohe Abriebfestigkeit.

Bestehende biologische Filtralite-Filter arbeiten mit bis zu 30 m / h.

Filtralite Clean

Mit seiner einzigartigen Porosität bietet Filtralite® Clean Filtermedium optimale Bedingungen für das Wachstum von Biofilmen und für das Durchströmen von Wasser durch das Filterbett, um mehr Verunreinigungen zurückzuhalten und zu adsorbieren. Mit dieser Funktion können größere Wassermengen durch das gleiche Volumen gefiltert werden, da die Kontaktfläche vergrößert wird. Unsere Produkte senken auch die Betriebskosten.

 

Filtralite® in biologischen Reaktoren

In biologischen Filtern wird Biomasse an den Filtralite-Medien fixiert, was auch als mechanischer Filter für suspendierte Feststoffe funktioniert.

Filtralite Clean bietet:

  • große spezifische Fläche für Biofilmwachstum kombiniert mit hohem Hohlraumanteil,
  • hohe Anzahl von Makroporen,
  • einen sehr effizienten Prozess auf volumetrischen Grundlagen,
  • geringere Dichte als herkömmliche Medien,
  • nd hohe Abriebfestigkeit.

 

Filtralite® in Tertiärfiltern

Filtralite Clean eignet sich auch hervorragend für die Tertiärfiltration.

Im Vergleich zu herkömmlichen Filtermedien hat Filtralite eine viel höhere Porosität, was zu folgenden Effekten führt:

  • niedriger anfänglicher Druckverlust,
  • langsamerer Druckverlust,
  • höhere Partikelspeicherkapazität,
  • geringere Rückspülraten,
  • und niedrigere Betriebskosten.

Bestehende Filtralite-Filter arbeiten etwa 15 m / h - 20 m / h.

Filtralite Air

Pure air is a necessity for comfortable living. Odours from industry, farming, and wastewater treatment can be purified with biofilm in bio filters.

With its unique porosity, Filtralite® Air Filter Material is conducive to biofilm growth and allows air to flow through the filter bed in order to retain and adsorb more odours. This feature allows for larger volumes of air to be filtered through the same volume as contact area is increased. Our products also decrease operation costs due to high storage capacity and low pressure loss over time.

Filtralite® Air filter media is an innovative and premium filtering product tailored to meet tomorrow’s needs.

 

What is the advantage of using Filtralite® Air Filter Material?

  • Stable structure – does not collapse
  • Durable and resistant natural clay mineral material without any hazardous or artificial components.
  • Low weight means reduced construction, filling and removal costs. The horizontal and vertical pressure on walls and structure is 5 times lower than that of ordinary mineral materials.
  • Defined product – Well-defined grading.
  • Good storage capacity for biofilm and excellent permeability results in low pressure loss and long service life.
  • Large surface area results in an efficient carrier for biofilm.
  • Water reservoir – the porous structure absorbs and holds water which improves the efficiency of water trickling.
  • An adsorbent with good properties will help bio-filtration. Filtralite Air Filter Material has sorption capacity towards H2S so the filter will start removing odour even before the biofilm is established.

The simple principle of treating odour is to pump the gas through a filter media upstream or downstream with water sprinkling.

Filtralite Nature

Filtralite® Nature ist ein feinkörniges Filtermaterial mit großer Oberfläche und hoher Kapazität zur Phosphorentfernung.

Phosphor wird sowohl durch Ausfällung bei hohem pH-Wert als auch durch physikalisch-chemische Anziehung und Bindungen entfernt. Die Produkte von Filtralite Nature sind auf eine hohe P-Sorptionskapazität zugeschnitten und erzielen einen hohen Grad an Phosphorentfernung.

Wenn die Entfernungskapazität erschöpft ist, kann das Filtermaterial ersetzt werden. Das verwendete Material kann als Dünger oder Bodenverbesserer verwendet werden.